Wappen Stadt Flörsheim

Schachclub Flörsheim 1921

Herzlich willkommen, hier erscheinen die neuesten Meldungen aus dem Vereinsleben und Interessantes aus der Schachwelt

Wappen Stadt Flörsheim
    Verbandsspiel: Flörsheim 1 - Gernsheim 2 5,5:2,5, Flörsheim 2 - Steinbach 1,5:6,5, Flörsheim 3 - Steinbach 2 3,5:4,5
Letzter Stand: 20. Februar 2020

Spielabend Freitags ab 20:00 Uhr

Jugendtraining Freitags 18:15 - 19:30 Uhr

Aktuelle Termine:  FIDE-Regeln ab 2018 / Datenschutzerklärung
  
2020 JahreskalenderTerminplan  

16.02. Verbandsrunde - Runde 6: Flörsheim 1 - Gernsheim 2, Flörsheim 2 - Steinbach, Flörsheim 3 - Steinbach 2 (weitere Termine:  08.03., 22.03., 26.04.)

21.02. Früher...

...war alles besser, sagt ein Sprichwort. Für das Design einer Homepage dürfte das aber nicht gelten. Wer die alte Homepage bis ungefähr Anfang 2009 nochmal sehen will, kann sich eine 40 MB grosse zip-Datei über die Freenet-Cloud herunterladen: hier
Datei entpacken, im Ordner "SC Flörsheim" dann die index.html im Browser aufrufen (aber Vorsicht: gemessen an heutigen Gewohnheiten darf man keine grossen Erwartungen haben).

Ein Foto von der Sportlerehrung 2006 gibt es auch: hier (1671x892 Pixel, 469 KB) 


19.02. Schachclub in Sicherheit
Verbandsliga: Glattes 5,5;2,5 in Gernsheim / Zweite und Dritte mit Sorgen

(al) – Der Schachclub gewann das Abstiegsduell beim Tabellenletzten SK Gernsheim II glatt mit 5,5:2,5 und hat sich damit in der hessischen Verbandsliga Süd in Sicherheit gebracht. Die Flörsheimer sind jetzt Fünfter mit 6:6 Punkten, fünf Zähler vor den beiden Abstiegsplätzen, die von den Gernsheimern und den Schachfreunden Erbach eingenommen werden. Bei noch ausstehenden drei Spielen kann da nichts mehr passieren. Nach oben geht freilich auch nichts mehr. An der Tabellenspitze zieht der SC Heusenstamm II mit 12:0 Punkten recht einsam seine Bahnen.... weiterlesen


16.02. Verbandsrunde - Runde 6

Gernsheim 2 - Flörsheim 1  2,5:5,5    hier   
    Flörsheim 1 legt vor:    hier
Steinbach - Flörsheim 2 6,5:1,5    hier
Steinbach 2 - Flörsheim 3  4,5:3,5    hier


11.02. Mannschaftsblitzturnier in Kelkheim

Beim diesjährlichen Mannschaftsblitzturnier hat die Flörsheimer Mannschaft (Ruppert, Stegmaier, Lahr, Weber) -im Gegensatz zum Sturm Sabine- jedenfalls keine Bäume ausgerissen: Bericht bei der MTS


04.02. Auslosung Vereinspokal

Die via WhatsApp getätigte Auslosung ergab folgende Paarungen:
Weber - Jamali 0,5  (0:1 im Blitz)
Stegmaier - Ruppert  1:0
Lahr - Budde
Vega Lopez - Pötschke

...und die Spieltermine für die Saison 2020/21 sind hier ( 20.09.2020, 25.10., 08.11., 29.11., 17.01.21, 28.02., 14.03., 25.04., 09.05.)


28.01. Das 0:3 war nicht mehr aufzuholen
Schachclub unterliegt TuS Dotzheim 2,5:5,5 / Vierte erringt Vizemeistermeisterschaft

Kleiner Hinweis vorweg: der Bericht für die Zeitung ist dieses Mal auch der Spielbericht. Dafür gibt es ein anderes "Schmankerl" als Anregung: Spiele zum Nachspielen

(al) – Mit der zweiten Niederlage in Folge haben sich die Sorgen beim Schachclub ein wenig verstärkt. Mit einem recht glatten 2,5:5,5 gegen TuS Dotzheim rutschten die Flörsheimer im Zehnerfeld der hessischen Verbandsliga Süd mit 4:6 Zählern auf den viertletzten Rang. Sie haben aber noch drei Punkte Vorsprung auf die möglichen beiden Abstiegsränge, die vom SK Gernsheim II und den Schachfreunden Erbach eingenommen werden. weiterlesen


25.01. Heinz Ott verstorben

Text beigetragen von Heinz-Gerhard Kuckuk

Ein „Urgestein“ des Schachclubs ist gestorben. Wir trauern um Heinz Ott, der am 6. Januar 2020 im Alter von 88 Jahren in Bad Vilbel gestorben ist. Die Trauerfeier ist auf dem dortigen Friedhof (Lohstraße) am Freitag, 31. Januar, 14 Uhr.

Heinz Ott wurde am 1. Januar 1947 Mitglied des Flörsheimer Schachclubs. Das war seiner Verbindung zur „Schachfamilie" Finger zu verdanken. In den Kriegsjahren, in denen es den 1921 gegründeten SC Flörsheim offiziell nicht gab, saß man bei Luftangriffen häufig bei den Fingers im Keller. Was lag da näher als zum Zeitvertreib viele Schachpartien zu spielen. Als 1946 die Militärregierung die Wiedergründung von Vereinen erlaubte und sich die Flörsheimer Schachspieler im Frühjahr dieses Jahres wieder im Verein organisieren konnten, war Heinz Ott mit dabei. Er, Heinz Christ und Heinz-Josef Finger waren die Ersten, die nach der Wiederbegründung offiziell zum 1. Januar 1947 in den Verein eingetreten sind.

Zusammen mit Hans Finger bildete dieses Quartett eine schlagkräftige Jugendmannschaft, die 1949 und 1950 die MTS-Jugendmannschaftsmeisterschaft gewann und damit berechtigt war, den Unterverband auf Hessenebene zu verteten. Ein respektabler zweiter Platz wurde in beiden Jahren erreicht und zeugte von der Spielstärke der Flörsheimer Jugend.

Im Verein konnte Heinz Ott die Vereinsjugendmeisterschaft und auch die Pokalmeisterschaft gewinnen. Durch seine immer wieder unter Beweis gestellte Spielstärke wurde er sowohl in der Ersten als auch in der Zweiten Mannschaft als große Verstärkung angesehen. Aufgrund seiner Verlässlichkeit konnte er so auch bei den Senioren lange Jahre seinen Teil zum Erfolg des SC Flörsheim beitragen. Seine zurückhaltende Spielweise (Verteidigungsspieler) setzte er auch gerne gegen DWZ-stärkere Spieler erfolgreich ein, um diese Gegner zu neutralisieren. Als sein privater Weg ihn nach Bad Vilbel führte, hielt er dem SC Flörsheim weiterhin die Treue. Selbst nach seiner aktiven Zeit als fester Bestandteil der Mannschaften konnte ihn die Verantwortlichen im „Notfall" lange Jahre noch als "Ersatzspieler" gewinnen.

Neben dem Schachspiel übernahm er gerne auch Aufgaben in der Organisation des Vereins. So hatte er unter anderem mehrere Jahre das Amt des Turnierleiters inne und unterstützte den Schachclub bei den Vorbereitungen zu den legendären Faschingsveranstaltungen, die zu den Höhepunkten einer jeden Flörsheimer Kampagne im damaligen Saal des Schützenhofs zählten.
Der Schachclub wird Heinz Ott immer ein ehrendes Andenken bewahren.

Das Bild zeigt Heinz Ott (links. für Vollbild klicken) nach einem Mannschaftskampf der Flörsheimer Ersten Anfang der 70er Jahre gegen Sindlingen. Gespielt wurde damals im „Herrnberg“.


11.01. Neujahrsblitzturnier 2020

"Das fängt Ja(hr) gut an"  wird sich manch ein Teilnehmer gedacht haben. Mit neun Teilnehmern geht das Neujahrsblitzturnier 2020 im Grund da weiter, wo das Weihnachtsblitzturnier endete. Im allerdings doppelrundigen Modus stolpert manch ein Spieler eher über den eigenen Schatten und läuft manchem bösen Raubtier ins offene Maul...
Die erste Runde der Futterorgie gewinnt Cesar Vega Lopez mit 7/8 während die Rückrunde eher an Wolfgang Ruppert mit 7/8 geht.
In der Endabrechnung ( Bild im Vollformat )  gewinnt Vega Lopez mit 12,5/14 vor Ruppert mit "nur" 11,5 und darf sich über einen Nikolaus freuen.
Ein Foto von den Erstplatzierten gibt es auch noch: hier

Der Turnierleiter meldet sich via Mail zu Wort: "Das Schachjahr 2020 hat begonnen ! Zum Auftakt fand am gestrigen Abend das Flörsheimer Neujahrsblitzturnier statt. Das erste von insgesamt vier geplanten Blitzturniere für die Blitzjahreswertung ! Sogleich hat sich hierbei der starke Cesar an die Spitze gesetzt. Mit einer überragenden Leistung in der Hinrunde legte er den Grundstein für den Turniersieg.
 Beim ersten Blick auf die Hinrunden-Tabelle könnte man meinen der Wolf habe gar nicht mitgespielt ! Aber das gibt es nicht !  Trotz einer starken Aufholjagd in der Rückrunde hat es aber am Ende nur zu Platz 2 gereicht.
 Das Teilnehmerfeld war mit einem DWZ-Schnitt von 1853 sehr stark besetzt. Das dürfte gerade der Toby als Neuling deutlich gemerkt haben. Und dennoch kam er zu einem lehrreichen Genuss und hat auch seinen Anteil am Gelingen der Blitzauftaktserie !
Hauptsache es macht Spaß !!!
 Das nächste Blitzturnier (Osterblitz) ist für den 3.April vorgesehen ! Hier sollte dann endgültig der Nikolaus gegen den Osterhasen ersetzt werden"


01.01. Frohes neues Jahr 2020

Am 10. Januar geht es mit dem Training weiter und manch einer kann sagen "Dieses Jahr stark gespielt: noch keine (Turnier)Partie verloren"   Und nebenbei wurde die 61000er-Marke pünktlich genommen.
Eine kleine Rechnerei noch: 2020 ist die Summe der Quadrate der vier aufeinander folgenden Primzahlen 17, 19, 23 und 29.   2021 dann 43*47  Quelle


27.12. Info

Kurze Zwischeninfo, bevor die Inhalte der Startseite ins Archiv wandern:
- das King Salman Rapid wird ausgetragen, Live Kommentare (in englischer, russischer und spanischer Sprache) gibt es unter  https://wrbc2019.com/
- drei Flörsheimer Spieler spielen beim Erfurter Schachfestival. Zur Turnierseite inkl. Bildern und Videos: https://erfurter-schachfestival.de/include.php?path=news&catid=11&type=2
Ruppert  5,5 / 8    Budde 4,5 / 8    G. Weber 4 / 8


14.12. Weihnachtsfeier der Superlative - Riesiger Applaus beim Spieler des Jahres

Die Weihnachtsfeier 2019 sollte mit einigen Superlativen aufwarten, unter anderem dem Sensationserfolg von Wolfgang Ruppert der einen der erfolgreichsten deutschen Spieler besiegt hat. Aber wie schreibt ebendieser via Whatsapp: "Weihnachtsfeier der Superlative, super Einlage von Alex , große Comedy Show von Lothar mit seinem Vater, Hammer Rückblick Clip von Domi, riesiger Applaus beim Spieler des Jahres, super Stimmung bei der Tombola . Echt beeindruckend was wir kleiner Verein so großes leisten"

Der Bericht wurde zu Wasser gelassen und man kann sich beim Text und bei der Bildergalerie der Superlative durchaus eine eigene Meinung leisten: weiterlesen 
Und das Originalvideo von Loriot bei Youtube gibt es auch noch: hier

Und für ganz Ungeduldige: Video von der Begrüssung (steht auf dem Kopf)
Rede von Stegmaier und Ruppert (Originalformat, Auftritt Ruppert ab 10:10)
Sketch a la Loriot
Redeeinlage L. Kanert
Ehrungen   
...und der Spieler des Jahres (stumm, lt. YT "5 seconds of Summer" von Youngblood und "Prelude" von VNV Nation):    hier

Die Präsentationen sind jetzt (ohne Ton) auch online:
 Willkommen zur Weihnachtsfeier 2019
Spieler des Jahres

Rückblick 2019
Zum Zeitungsbericht


06.12. Weihnachtsblitzturnier 2019

Den Anfang macht die Jugend.  Das Erwachsenenturnier (oder angesichts manchen Benimms wohl eher das Turnier für Ältere) mit 14 Teilnehmern gewinnt Martin Bauer (Schott Mainz) vor Wolfgang Ruppert. Den ausgelosten Preis gewinnt Uwe Pötschke.   Einen längeren Bericht mit Bildern und zwei Videos gibt es hier.

04.12. Trügerische Zuversicht
Schachclub verliert in Offenbach 3,5:4,5 / Erster Sieg für die Zweite


(al) – Der Schachclub Flörsheim verlor in der vierten Verbandsrunde bei der
    VSG Offenbach knapp mit 3,5:4,5. Den Ausschlag für die Niederlage gab eine
    kampflos verlorene Partie. Luis Kuhn hatte es nicht rechtzeitig zum Spielort
    geschafft.
    Bei den Offenbachern fehlte eine ganze Reihe von gemeldeten Spielern, doch
    wollten die Flörsheimer keineswegs von einer leichten Angelegenheit
    ausgehen.    weiterlesen




Zum Archiv
*** Zum Archiv *** (Stand 30.12.2019 - Meldungen bis 02.Dezember 2019)

Schach Verbände

FIDE Weltverband  / Arbiters Magazine

Deutscher Schachbund

Hess. Schachverband

 Schachchroniken

MTS Schachverband

Jugendschach im MTS-Kreis

Hessische Schachjugend

Ergebnisdienst Saison 2019/2020

Bundesliga

Hessenligen

Auf-/Abstiegssimulator (alt)

Main-Taunus-Ligen

LigaOrakel

MTS 4er-Pokal

Stadtmeisterschaft 2019

Turnierseite, Paarungen, Ergebnisse

Voranmeldungen

Archiv

Hans Finger Turnier

Wer war Hans Finger

 

Trainingsbereich

Eröffnungen

Endspiele

Chesspuzzle

Schach Ranglisten

Live Welt Top 10

DWZ UV7 Vereine

ELO - Datenbank

DWZ - Rechner

Statistiken

Stand 01.01.2017: 43286
            02.01.2018: 50548
01.01.2019:  56292
24.10.2019: 60.000 +
01.01.2020: 61003
Countdown zur 100-Jahr-Feier am 13.04.2021